Woran merke ich, dass ich nicht in der weiblichen Energie bin?

Du Liebe, stehst du manchmal auf und fühlst dich, als wäre jeder Tag ein Kampf? Ein unaufhörliches Ringen um etwas, das dir scheinbar entgleitet? Das kann durchaus ein Zeichen sein, dass du nicht in deiner weiblichen Energie bist. In unserem hektischen Alltag und einer Welt, die oft von männlichen Energien dominiert wird, kann es leicht passieren, dass wir unsere innere Balance ein Stück weit verlieren.
Das erste Anzeichen, dass du dich möglicherweise von deiner weiblichen Energie entfernt hast, ist dein Gefühl, dass das Leben anstrengend ist. Du hast das Empfinden, dass alles ein Kampf ist. Du stehst für alles allein ein, nichts scheint dir geschenkt zu werden. Du arbeitest hart, kämpfst um jeden kleinen Schritt nach vorne. Diese unermüdliche Anstrengung ist ermüdend und kann dich ausbrennen lassen. Es ist, als ob du ständig gegen den Strom schwimmst, anstatt dich von ihm tragen zu lassen.

Es beginnt alles im Kopf

Vielleicht hast du einen unaufhörlichen Gedankenstrom, der dich nicht zur Ruhe kommen lässt. Diese Gedanken sind oft kritisch, lassen dich nicht los und drehen sich immer um die gleichen Themen – Ängste, Sorgen, ungelöste Probleme. Vielleicht sind es sogar Ängste vor Dingen, die dich noch gar nicht betreffen, aber du befürchtest, dass sie es eines Tages könnten. Dieses ständige Kreisen der Gedanken hält dich im Kopf gefangen, entfernt dich von der Gegenwart und somit von deiner weiblichen Energie.
Weibliche Energie ist etwas ganz Natürliches, etwas, das dich erfüllt und nährt. Sie ist nicht etwas, von dem du Erholung brauchst, sondern sie entspricht deiner natürlichen Essenz. Wenn du in deiner weiblichen Energie bist, fühlst du dich in Einklang mit dir selbst und der Welt um dich herum. Du bist präsent, im Hier und Jetzt, und lebst im Einklang mit deinen wahren Bedürfnissen und Wünschen.

Wie finde ich zurück in die weibliche Energie?

1. Erkenne und akzeptiere deine Gefühle: Erlaube dir, deine Emotionen zu fühlen und auszudrücken. Weibliche Energie ist eng mit Emotionalität und Intuition verbunden.
2. Praktiziere Achtsamkeit: Versuche, im Hier und Jetzt zu leben. Meditation und achtsame Bewegung wie Yoga können dir helfen, dich zu erden und deinen Geist zu beruhigen.
3. Pflege deine Beziehungen: Weibliche Energie fließt stark in Beziehungen und Verbindungen. Nähre deine Freundschaften und Familienbande.
4. Kreativität und Selbstausdruck: Finde Wege, dich kreativ auszudrücken. Ob Malen, Schreiben oder Tanzen – finde das, was deine Seele zum Singen bringt.
5. Selbstfürsorge und Liebe: Sei sanft zu dir selbst. Nimm dir Zeit für Dinge, die dir Freude bereiten und dich nähren.
Erinnere dich daran: Deine Weiblichkeit ist eine Kraft, die erkannt, geschätzt und gelebt werden will. Nimm gerne Kontakt mit mir auf, wenn du tiefer gehen möchtest.
Du bist wunder-voll!
So schön, dass du hier bist.
Wenn du spürst, du hast genug gegeben und es ist Zeit, mehr mit Leichtigkeit zu empfangen, dann bist du hier genau richtig.
Ich bin Keum und im Endlich Liebe Blog findest du Beiträge, die dich inspirieren dürfen, tiefer zu schauen, was Liebe und Erfolg  betrifft. Denn beides gehört zusammen.
Und der Schüssel ist natürlich Weiblichkeit.
Teile gerne alles, was dich hier inspiriert, so dass die Nachricht von mehr gelebter Weiblichkeit in die Welt kommt (und nein, das hat weder etwas mit Feminismus, noch Rock und langen Haaren zu tun – lass dich überraschen).
Du bist wunder-voll!
5/5
Du hast eine Frage?
Mittlerweile weiß ich, dass die Antwort auf alles die Reise zu dir und deiner Ur-Weiblichkeit ist. Weiblichkeit kann alles ganz leicht: Den Mann anziehen und mit ihm eine wundervolle Verbindung auf Augenhöhe leben - und auch erfolgreich sein, jedoch ganz leicht und verbunden.