Das Wichtigste beim Manifestieren, so dass es klappt

Manifestieren funktioniert nicht! So oder so ähnlich lese ich immer wieder frustrierte Kommentare in Foren und Gruppen auf Facebook. Und damit ist meist nicht der klassische Parkplatz gemeint, sondern alles, was darüber hinausgeht: Der Traummann, das Traumhaus, mehr als genug Geld auf dem Konto und die Bikinifigur. Da sind die Prioritäten unterschiedlich.

In meiner Welt war das für mich erstrebenswert: Ein Leben am Strand, jeden Tag Sonnenschein, ein Pool vor der Haustüre, eine langfristige, erfüllte Beziehung auf Augenhöhe, die wächst, statt sich einzuengen, Kinder, die in Freiheit aufwachsen, in der Natur, Tür auf, raus, mit den Tieren im Garten toben, Fröschen beim wachsen zuschauen, reisen wann und wohin ich will, ach, was könnte ich alles erzählen.

Genau das wollte ich und noch einiges mehr habe ich kreiert. Wenn dich interessiert, was ich alles im Detail manifestiert habe und wie ich das gemacht habe, kannst du dich für das Video-Training anmelden: Wie ich nach Portugal gekommen bin und mir dafür einen 6-stelligen Betrag manifestiert habe. Dafür >>hier klicken<<.

Guck mal, so sieht jetzt mein Normal aus, jeden Tag, wenn ich will, direkt nach der Schule, mein Mann schnappt sich das Surfbrett, ich die Hunde, die Kinder ins Auto, Sonne, Sand unter den Füßen, Fisch und Pommes mit kühlen Drink zum Sun Downer. Das Leben meint es gut mit mir. Mit dir auch. Aber dazu gleich mehr.

Ich sage, du kannst das auch haben, jeder kann das haben. Das ist nicht abhängig, davon, ob du Glück gehabt hast, gut in der Schule warst, deine Nase am richtigen Ort sitzt oder das Leben dich mag. Nein es ist einzig und allein abhängig von einer Person und die kennst du. Du kannst das haben, indem du dir das kreierst.

 

Aber wie geht kreieren richtig? Wie manifestiert sich, was du willst?

Ganz ehrlich? Es gibt 1.000 Wege, die nach Rom führen. Das ist meine Meinung. Ein anderer Guru wird vielleicht sagst, du musst exakt diese 5 Schritte befolgen und den einen vor dem anderen machen, sonst wird das nichts. Und ja, es gibt einige energetische Grundprinzipien, die du beachten darfst, aber ob du dir ein Visionboard machst, ein Dankbarkeitsbuch führst oder regelmäßig irgendwelche Rituale tanzt, ist im Endeffekt egal.

Abraham Hicks hat es mal unter „ASK, BELIEVE, RECEIVE" zusammengefasst und so einfach ist es schließlich auch. Es geht darum, nach etwas zu fragen (also zu wissen, was du willst), sich dafür zu öffnen, daran zu glauben und bereit sein, es zu empfangen, sprich in der Erlaubnis zu sein und es damit auch dann bekommen.

Soweit so gut. Und zumindest ein Teil von uns weiß, was er will und ich denke, du gehörst auch dazu, sonst würdest du das hier nicht lesen. Aber, ich weiß nicht, ob du dir das vorstellen kannst, es gibt genug Menschen (mich übrigens vor einigen Jahren, bzw. Jahrzehnten, ich hatte gerade Abitur gemacht, hinzugezählt) wissen nicht, was sie wollen oder kommen zumindest nicht auf die Idee, danach zu fragen. Sie glauben einfach nicht, dass sie eine Wahl haben, sondern dass man halt bestimmte Dinge machen oder leben muss, so sei es halt einfach, das Leben.

„Du kannst nicht alles haben“ oder „Das Leben ist kein Wunschkonzert“, ich glaube, solche Worte hast du sicher schon mal gehört.

 

Und wenn es doch ein Wunschkonzert ist, was braucht es, damit es klappt?

Ja, ich glaube daran, dass das Leben ein Wunschkonzert ist, aber nicht so, wie du es dir vielleicht vorstellst. Die meisten Menschen, die sich mit Wünschen, Manifestieren oder Kreieren, wie ich es nenne, da es einfach so weiblich-kraftvoll ist, auseinandersetzen, glauben, sie müssen nur einen Wunsch aussenden oder -sprechen und schon fällt es ihnen in den Schoß. Tut es dann aber oft nicht und dann sind sie enttäuscht und sagen, es funktioniert nicht.

Wünschen ist viel mehr als sich auf etwas zu fokussieren, es ist, etwas zu werden. Bekommen und engl. Becoming hören sich total ähnlich an, aber sind sinngemäß sehr unterschiedlich. Das erste funktioniert von einer Energie des Mangels, des Brauchens und das zweite ist das, worum es eigentlich geht: Du wirst, was du dir wünscht.

Was will ich damit sagen? Ich will dir damit sagen, dass du das, was du willst, ganz oft nicht empfangen kannst, weil es einen Teil in dir gibt, der es abwehrt, der nicht glaubt, dass du es wert bist oder der es nicht für realistisch hält, obwohl dein Kopf dir bestätigt, dass du es ganz sicher willst und du in dir eine Sehnsucht danach spürst.

 

Wünschen ist persönliche Entwicklung

Das bedeutet, Wunscherfüllung und Kreation ist in den meisten Fällen mit persönlicher Weiterentwicklung verbunden, zumindest wenn es eine Veränderung deiner äußeren Umstände mit einschließt. Einen Parkplatz zu manifestieren, ein ein Cent Stück auf dem Boden oder der Anruf deiner besten Freundin ist leicht. Was aber, wenn der Wunsch einen großen Einfluss auf dein Leben hat, wie eine neue Partnerschaft, ein neues Haus oder eine viel größeres Einkommen? Dann musst du erst bereit sein, das zu werden, was du haben willst.

 

Ein Beispiel aus der Praxis

Du weißt vielleicht, dass ich auch Beziehungscoach bin und alle Frauen, die zu mir kommen, äußern, dass sie sich eine erfüllte, glückliche, gleichberechtigte Beziehung wünschen. AAABER, erst wenn wir tiefer arbeiten, stellt sich heraus, dass das, was sie sich als Herzenswunsch ausmalen, sollte es in greifbare Nähe kommen, ganz viele Ängste in ihnen triggert, so dass sie es wieder abwehren. Manche von ihnen, sind sogar süchtig danach, von einem Mann verfolgt zu werden, sollte er sie jedoch einholen (wie bei einem Wettlauf), verlieren sie das Interesse, vergrößert sich die Distanz jedoch wieder, wird er wieder interessant. Dabei hätten sie vorher geschwört, dass das ihr großer Wunsch sei.

Genauso kennen wir das vom Geld. Es gibt so viele Menschen, die glauben, dass sie erst glücklich sein oder sich sicher fühlen können, wenn sie genug Geld auf der Bank haben. Sollten sie jedoch in den Genuss kommen, es zu bekommen (entweder durch eigenes Zutun oder auch als Geschenk), werden sie es schneller wieder los als sie schauen können. Das Schicksal der Lottomillionäre, die nach einigen Jahren sogar mit weniger dastehen als zuvor, spricht für sich.

Zwischen dem Wollen und dem Bekommen steht ein wesentlicher Faktor und den habe ich dir oben schon genannt: Es ist das Vertrauen, BELIEVE. Vertrauen lässt den Mann bei dir bleiben und die Beziehung florieren. Vertrauen lässt Geld oder auch das Traumhaus zu dir kommen und sich nicht danach als Horrortrip entpuppen.

Vertrauen ist DAS Bindeglied zwischen der ausgesendeten Energie und der sich manifestierten, der sich materialisiert. Im Umkehrschluss bedeutet das: Vertraust du nicht, machst du das, was du aufgebaut hast, wieder kaputt, so dass sie das nicht materialsiert, was du dir wünscht oder im schlimmsten Fall sogar das Gegenteil!

 

Aber wie komme ich ins Vertrauen?

Das erzähle ich dir in diesem Video:

Was kannst du jetzt also tun um deinen "Vertrauensmuskel" zu stärken?

Es tut mir Leid, dass ich dir nicht sagen kann,: Wenn du einen Waschbrettbauch (aka tiefes Vertrauen) haben willst, reicht es, einmal ins Fitnessstudio zu gehen, um fit und schlank rauszukommen. Aaaaber, ich kann dir zeigen, welche Übungen den richtigen Knack🍑 bringen, wenn du weißt, was ich meine. Ich kann dir zeigen, wie du das lostwirst, was dir nicht dient (ergo Gedankenhygiene) und was dir stattdessen mit dem wenigsten Aufwand den besten Erfolg bringt (sprich, deine Energie) - weiblich-leicht halt.

Meine Klientinnen haben mit meinen energetischen Prinzipien nicht nur entweder den Traumpartner angezogen (nach 12 Jahren Single sein) oder ihre Beziehung komplett herumgedreht (zuvor zu Dritt in einer Beziehung, kurz vor der Trennung, da der Partner narzistische Verhaltensweisen an den Tag legte und jetzt total happy und friedlich mit dem langjährigen Ehemann), sondern ihre Finanzen auch total auf Vordermann gebracht, d.h. es fließt 5-stellig mit Leichtigkeit. Und wir haben lediglich an ihrer Energie gearbeitet.

Wenn du es JETZT spürst, dann komm gleich in meine Wunder-voll Akademie und erlaube dir drei Monate in meiner Energie. So viele Frauen waren dabei und schwärmen von dem riesen Shift, der sich in ihnen getan hat. Ich unterrichte dir darin alles, was du brauchst, um auf tieferer Ebene zu verstehen und die Verbindung zwischen dem Innen (deiner Energie, deiner weiblichen Schaffenskraft) und dem Außen, der Materialisierung deiner Realität zu schaffen. Und das Beste dabei ist, du wirst das, was du dir wünscht.

Das meist genannte Feedback aller Teilnehmer ist: „Das größte Geschenk dabei war, endlich bei mir anzukommen. Endlich ICH selbst sein.“

Du glaubst, du brauchst nur ein Tool? Du möchtest nur die Übung und die Erklärung dazu, wie es am schnellsten geht? Kannst du auch haben. In meiner Wunder-voll Akademie teile ich eine Vielzahl von Tools und die Frauen sind alle so geflasht, weil jedes so sehr ihre Energie verändert, aber du hast Recht, es reicht auch, nur ein Tool zu praktizieren, so wie es reicht, jeden Tag ein Plank zu machen, das den ganzen Körper stählt. Möchtest du es wissen?

Dann buch dir jetzt die Mini-Masterclass „Aus der Angst ins Vertrauen“. In 2,5 Stunden erkläre ich dir im Detail, wie die Zusammenhänge sind, zwischen dem, was du willst und dem was du hast und teile mir dir DIESES eine Wunder-Tool, das ausreicht, um deine Energie von jetzt auf gleich zu drehen. Ich verspreche dir viele richtig coole Insights, die dir helfen werden, deinen Kopf mit auf die Reise zu nehmen, denn sonst wird er immer gegen dich arbeiten, was sich dann als Widerstand im Außen manifestiert: Ein Teil will, der andere steht auf der Bremse.

Und das Beste ist, dass das Tool so einfach ist, dass es sogar Kinder anwenden können (und du sogar mit deinem Kind teilen sollst, falls du dich schon öfter gefragt hast, was du tun kannst, wie du deinen Kindern Zuversicht beibringen kannst, gerade in so stürmischen Zeiten, wie jetzt) und das dir hilft, wenn du wieder aus deiner Mitte kommst, wenn du zweifelst, wenn du einen Tag hast, an dem du glaubst, es läuft einfach nicht für dich. Also es ist das mega-power-plank, onesize-fits-all, super-duper-easy Tool, das du einfach nur regelmäßig wiederholen musst, damit  es läuft. Die schweren Gewichte überlassen wir anderen 😉.

Mini-Masterclass buchen

 

Du bist wunder-voll!

 

 

 

 

 


1. Weiblichkeit ist kein Konzept, sondern etwas, was du BIST. Es ist nichts, was du im Kopf erfährst, sondern konkret TUST. Ein Tool, wie du in deine Weiblichkeit kommst, jeden Tag ein bisschen mehr und in jeder Situation habe ich hier für dich: Jetzt Tool "Komm' in deine Weiblichkeit" buchen

2. Du möchtest endlich verstehen, was Männer wollen? Nicht, um es ihnen Recht zu machen, sondern um zu verstehen, wie sie anders sind, damit du dich nicht mehr falsch machst? Dann hol' dir jetzt die Mini-Masterclass "Was Männer Wollen" und bekomme tiefe Insights, die sonst nur meinen Endlich-Liebe Masterclass Klientinnen vorbehalten ist. Jetzt Mini-Masterclass "Was Männer Wollen" buchen.

3. Keine Lust darauf alles selbst machen zu müssen? Dann richte dich auf EMPFANGEN aus und finde erst einmal heraus, was du bisher falsch gemacht hast (P.S.: Empfangen ist auch der Schritt VOR dem Kreieren - beides ist unweigerlich miteinander verbunden). Jetzt Mini-Masterclass "Weiblich-Leicht Empfangen buchen".