Eigenständige Frauen machen diesen Fehler, wenn er sich nicht fest binden will

Wenn du eine erfolgreiche, eigenständige Frau bist, die ihr Leben rockt und die sich einen ebenbürtigen Partner an der Seite wünscht, mit dem du eine langfristig erfüllte Beziehung führen kannst, dann ist dieser Wunsch absolut nachvollziehbar.

 

Aber warum gelingt das oft nicht mit der dauerhaften Liebe und Partnerschaft, obwohl Frauen wie du viel zu bieten haben, sind sie doch gebildet, eloquent, gepflegt und haben ein ausgefülltes Leben, sie können sich ihr Leben selbst gestalten und wählen den Mann, weil er sie ergänzen soll, nicht um „ein besseres Leben“ zu haben?

 

Weil, wenn das schon länger so geht und wenn du auch schon viel ausprobiert hast, dann liegt der Rückschluss nahe, dass es an deinem Erfolg und deinem Selbstbewusstsein liegt, aber lass mir dir sagen, das ist nicht der Grund.

 

Wenn du mir drei Minuten deiner Aufmerksamkeit schenkst, verspreche ich dir, dass ich mit dir etwas teilen werde, was sehr überraschend sein und sich deutlich von dem abheben wird, was du wahrscheinlich von anderen Beziehungscoaches und Experten gelesen und gehört hast.

 

Mein Herz,

ich weiß, wie du dich fühlst und ich weiß, wie frustrierend es sein kann. Ich selbst war jahrzehntelang in einer Männerdomäne beruflich erfolgreich, habe Millionen an der Börse gehandelt – und konnte keinen einzigen Mann dauerhaft halten. Es war mir einerseits unerklärlich und gleichzeitig ging es mir sehr nahe, gerade weil ich sonst alles im Leben auf die Reihe bekam. Ich stand vor einem großen Puzzle, denn ganz ehrlich:

 

Es wäre wirklich schön, wenn Männer sich öffnen und uns wissen lassen würden, woran es wirklich liegt, wenn sie anfangs interessiert scheinen, um sich dann irgendwann in Luft aufzulösen oder er einfach nicht den nächsten Schritt gehen will.

 

Aber jedes Mal, wenn wir versuchen, mit ihnen darüber zu reden, kommen Antworten wie:

 

„Ich bin halt einfach noch nicht so weit“ oder „Es liegt nicht an dir“ oder „Hey, du bist eine tolle Frau und hast Besseres verdient!“ – WENN sie einem überhaupt antworten.

 

Und ja, das ist total frustrierend, weil wir wissen, ja, weil wir spüren, dass es da noch einen anderen Grund gibt.

 

Warum? Weil derselbe Mann nur kurze Zeit später mit einer anderen Frau zusammenzieht und innerhalb der nächsten Monate nicht nur ein Kind mit ihr erwartet und sie dann auch noch heiratet.

 

Das ist kein Scherz – alles schon zigmal gesehen! Aber wie ironisch ist das denn?

 

Aber wie heißt es so schön, Krone zurechtrücken und weiter geht’s. Aber wie?

 

Die meisten Frauen wählen folgendes Vorgehen oder eine Kombination davon:

 

🔺 Sich sexier geben oder auf jeden Fall sehr auf das attraktive Äußere achten

🔺 Romantische oder aufregende Dates überlegen und organisieren

🔺 Mit anderen Männern flirten oder zumindest dem Mann zwischendurch die kalte Schulter zeigen

🔺 Andere Überraschungen machen oder immer helfen, wo sie können

 

Oder was auch immer für Tipps von anderen Dating- und Beziehungscoaches gegeben werden…😖.

 

Lass mir dir sagen, die sind alle für die Tonne!

 

Warum?

 

Sie funktionieren vielleicht, aber wenn, dann nur am Anfang. Auf Dauer wirst du immer wieder bei null (also beim Ausgangspunkt) ankommen, denn sie arbeiten alle nur an der Oberfläche, nicht an der Tiefe. Sie arbeiten mit dem Symptom und nicht mit der Ursache.

 

Das ist wie eine Kortisoncreme auf einen Ausschlag zu schmieren, der dann zwar weggehen wird, aber an einer anderen Stelle wieder auftauchen wird, wenn du nicht die Ursache für den Ausschlag gefunden und aufgelöst hast.

 

Was meine ich aber in dieser, in deiner, konkreten Situation (also du mit dem Mann, der halt so gar nicht zeigen will, woran es liegt), damit?

 

Ich meine damit, dass Taten nichts verändern. What?

 

Ja, jetzt hör genau zu, wenn du verstehen willst, worum es wirklich geht, aber wovon dir niemand erzählt (nein auch nicht der Therapeut, da war ich auch schon, aber ohne Lösung):

 

Das Einzige, was wirklich wirkt, ist deine Energie zu verändern!

 

Ja, du hast richtig gehört: Deine Energie!

 

Wenn du in der richtigen Energie bist, dann ist es z.B. egal, wann du mit dem Mann schläfst und er wird das Interesse trotzdem nicht verlieren.

 

Wenn du in der richtigen Energie bist, wird er dich anziehend finden, auch noch nach 20 Jahren Beziehung (ich habe mittlerweile nach den Anfangsschwierigkeiten von denen ich dir erzählt habe fast 17 Jahre voll).

 

Wenn du in der richtigen Energie bist, dann ist bist du dauerhaft anziehend.

 

Und das ist so wichtig, weil du willst ja keinen Mann anziehen, der zu Anfang auf deine „Spielchen“ hereinfällt.

 

Denn:

 

Du möchtest keinen Mann anziehen, mit dem du eine Beziehung eingehst, in der du das Gefühl hast, dich darin immer noch weiter verstellen zu müssen.

 

Und du willst zusätzlich auch keinen Mann anziehen, der sich innerhalb der Beziehung nicht zu deinem Besten verhält, so dass du zwar in einer festen Beziehung landest, aber du diejenige bist, die nach ein paar Monaten oder Jahren verzweifelt das Handtuch schmeißt, weil es wieder der Falsche ist.

 

Ja, das kannst du alles mit deiner Energie beeinflussen.

 

Und ja, das ist unerlässlich, es gleich von Anfang an, ‚richtig‘ zu machen, weil deine Energie nicht nur sein Verhalten beeinflusst (ob er dir mit Respekt und Wertschätzung begnet oder dich mit Minimalinvestment abspeist), sondern auch dafür sorgt welche Art von Mann du überhaupt anziehst.

 

„Aber Keum, Energie kann ich doch nicht sehen! Woher weiß ich, ob ich in der richtigen Energie bin?“ werde ich immer wieder gefragt.

 

Die Antwort ist einfach:

 

Du merkst es daran, wie er sich mit dir verhält:

 

✅ Wenn er sich angezogen fühlt, bist du in der richtigen Energie.

❌ Wenn er längere Zeit auf Distanz geht, dann nicht.

✅ Wenn er dich wertschätzend behandelt, bist du in der richtigen Energie.

✅ Wenn er sich immer und immer wieder meldet, konstant Interesse zeigt, Vorschläge macht, euer Kennenlernen vorantreibt, bist du in der richtigen Energie.

 

Wenn er das alles nicht tut und du diejenige bist, die ihm das (also sprich dich) kontinuierlich hinterherträgt, bist du – du errätst es – in der falschen Energie.

 

Und ja, dafür braucht es schonungslose Ehrlichkeit!

 

Wenn du dafür nicht bereit bist, kannst du gleich aufhören weiterzuscrollen, weil dann kann ich dir leider nicht helfen und du musst zu einem dieser anderen Coaches gehen, die dir versprechen, dass du einen Mann in x Tagen manifestierst oder inn mit sonst irgendwelchen Hinhaltetaktiken in eine Beziehung manipulierst.

 

Ich bin der festen Überzeugung, dass das nichts bringt UND dass eine richtig tolle Frau so einen Mist nicht nötig hat und sich selbst damit erniedrigt. Aber das muss jeder selbst wissen.

 

Ich komme vom Thema ab. Also das, was dagegen wirklich wichtig ist zu verstehen, ist:

 

❌ Du musst aufhören, dir zu erzählen, dass es keine guten Männer gibt oder dass es an ihm liegt.

❌ Du musst aufhören, dir zu erzählen, dass es an deiner Eigenständigkeit liegt und dass Männer Angst davor haben oder nicht damit umgehen können.

❌ Du musst aufhören, den Fehler zu suchen und du darfst anfangen, dich auf das zu konzentrieren, was du verändern kannst.

❤️ Du darfst anfangen, das, was du um dich erlebst, als Feedback zu nehmen und das als Motivation nehmen, weiterzugehen und dich zu ent-wickeln.

 

Wenn du viel im Leben erreicht hast, dann kannst du auch das erreichen, aber nicht durch Härte und Disziplin, sondern es einfach ANDERS angehen (so wie du eine Strömung nur schwer bezwingen kannst, wenn du volle Power dagegen schwimmst, ABER wenn du stattdessen einfach ein kleines Stück parallel zur Strömung schwimmst, kannst du dich dann automatisch dorthin ziehen lassen, wo du hinwillst – ich weiß, wie das geht, mein Mann ist Surfer.

 

Das Dranbleiben und Üben kommt erst danach. Erst darfst du verstehen, dass es einen anderen Weg gibt.

 

Warum?

 

Weil falsche Crunches führen auch nicht zu mehr Bauchmuskeln, sondern zu Verletzungen und dazu, dass du gleich wieder aufhörst, nachdem du angefangen hast, genau wie bei den oben genannten Beispielen, den Tipps von Beziehungscoaches, die du erst hochmotiviert befolgst und dann nach ein paar Mal frustriert aufgibst, weil sie ganz an der falschen Stellen ansetzen und nichts bringen oder noch schlimmer:

 

Du verletzt dich nachhaltig und gehst nie wieder zurück, weil du glaubst, das (die Liebe) ist einfach nicht für dich!

 

Und das ist a) wirklich traurig und b) nicht nötig.

 

Also was meine ich genau mit Energie?

 

Ja, es geht noch konkreter: Ich meine die weibliche Energie.

 

Vielleicht hast du schon mal von Yin und Yang gehört und wie sie sich beide bedingen.

 

Die weibliche Energie ist die, die die männliche anzieht – unweigerlich, das ist ein Gesetz!

 

Und weil du jetzt schon bis hierher gelesen hast und ich das besten ausführlich erkläre, habe ich ein Video für dich aufgenommen. Es geht um den Hauptfehler (den #1 Datingfehler) den Frauen machen, so dass er sich nicht fest bindet und ich erkläre dir darin alles ausführlich, was mit der Energie genau gemeint ist.

 

Du kannst dich hier dafür registrieren und es gleich anschauen

 

Mein Herz bricht, wenn Frauen, auch die jungen, die noch ihr halbes Leben vor sich haben, sagen, sie haben die Hoffnung aufgegeben, die Liebe ist einfach nicht für sie.

 

Und weil ich das so nachvollziehen kann (es gab eine Zeit, da habe ich recherchiert, wie ich ohne Mann ein Kind kriegen kann – ganz ehrlich, so verzweifelt war ich), mache ich jetzt diese Arbeit und sie ist so erfüllend.

 

Eine meiner Kundinnen (eine Ärztin) war sogar zwölf Jahre lang Single und ist mittlerweile seit zwei Jahren glücklich liiert, sie wohnen zusammen, ihre Hunde verstehen sich blendend und er trägt sie auf Händen.

 

Wenn du auch bereit bist, die Verantwortung für dich und deine Energie zu übernehmen, dann registrier‘ dich hier für das Video und du erfährst mehr, über dem Hauptfehler, den Frauen machen, so dass er nichts Festes will hier

Es gibt immer Hoffnung!